THE SCHOOL OF MAGIC (the promise)
(2008)

1-Channel Video
16:9 HD BluRay
8:18 mins loop / silent
format lifesize

A woman is standing, waiting, her right hand held up, expecting something to come from above. She shows signs of exhaustion, her eyes water and her hand shakes slightly. On her left shoulder sits a mysterious bird. When her hand reaches towards the bird, it flies away. She goes back into her waiting position, hoping for something to arrive. Nothing happens. Her hand reaches back a second time, touching her empty shoulder. When she returns to wait, the bird appears out of the blue, sitting on her left shoulder as if it had never disappeared.

Dedicated to Wendy .

CAST

Woman: Sandra Hüller
Bird Wrangler: Martin Eder

SHOWS

* Galerie Herrmann & Wagner, Berlin / Germany
* Urban Screens 08, Melbourne / Australia
* Centre for Contemporary Photography Melbourne / Australia
* ACC Weimar / Germany

REVIEWS

The Promise questions what we think we know about expectation and salvation. This silent video work is a one-woman-show for renowned German actress Sandra Hüller.
Karra Rees, Curator, Centre for Contemporary Photography Melbourne

Ein Ereignis ist sie, immer wieder aufs Neue, in jeder Rolle, die sie mit ähnlicher Intensität aufzugreifen versteht wie in „Requiem“ als unbedarftes, fromm erzogenes Mädchen, das vermeintlich vom Satan beherrscht wird. Oder als überforderte Mutter in „Madonnen“. Sandra Hüllers Schauspiel ist große Kunst, weil es so wirklichkeitsnah, so durchdringend sein kann. Erst recht, wenn es von Videokünstler Boris Eldagsen tatsächlich zur Verschmelzung von Kunst und Theater kommt. Hier agiert Hüller ohne Worte im mystischen Nichts.
PRINZ Berlin

Vorwiegend Nachtaufnahmen, Menschen die oft nach oben schauen und alleine unterwegs sind. Doch der Blick wird nie wirklich eingelöst. Mystisch und metaphysisch. Auf den Spuren des „Geheimnisses an sich“. Der Künstler Boris Eldagsen nähert sich mit Installation, Fotografie und Video dem Verborgenen.
Tatort Kultur / ZDF Aspekte

In fantastische Traumwelten und ganz weit hinaus ins Universum. Videoinstallationen und Fotoserien am Rande der Realität.
RBB Inforadio Kultur

Bewegend, weil nahezu unbewegt: Boris Eldagsens Videoarbeit „THE SCHOOL OF MAGIC (The Promise)“. Anfangs geht der Betrachter von einer Fotografie aus, bis er vielleicht ein Zwinkern und dann ausnehmend langsame Bewegungen bemerkt. Schauspielerin Sandra Hüller steht regungslos und nackt vor einem roten Vorhang, blickt ins Licht, mit bittender Gebärde. Gerade die Langsamkeit der Bewegung macht das Betrachten so intensiv. Von den Bildern geht eine unheimliche suggestive Kraft aus, die die Szene nahezu real erscheinen lässt. Ein Sich-Verlieren im Moment.
Frederik Beyer, hpd